Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

+++NEU+++

Quatsch Didel Datsch

Kinderreime

von Norbert Neugebauer (Autor), Werner Kiepfer (Autor), Petra Lefin (Illustrator)

Kinder wollen unterhalten sein. Sie lieben Geschichten und Spaß, Rhythmus und Reim.
Das Spiel mit den Worten, die einen ähnlichen Klang aufweisen, fasziniert sie. Der Gleichklang und Rhythmus von Versen lassen sie die (Mutter-)Sprache spielerisch erfassen. Dadurch lassen sie sich schnell auswendig lernen, immer wieder nachsprechen und fördern so das Sprachvermögen. - Mit den liebevollen Zeichnungen von Petra Lefin bietet das Heft Unterhaltung für die ganze Familie.

Der Rabe

Der Rabe

Wilhelm Hey


Was ist das für ein Bettelmann?

Er hat ein kohlschwarz Röcklein an

Und läuft in dieser Winterzeit

Vor alle Türen weit und breit,

Ruft mit betrübtem Ton: „Rab! Rab!

Gebt mir doch auch einen Knochen ab.“


Da kam der liebe Frühling an,

Gar wohl gefiel’s dem Bettelmann;

Er breitete seine Flügel aus

Und flog dahin weit übers Haus;

Hoch aus der Luft so frisch und munter:

„Hab Dank! Hab Dank!“ rief er herunter.


*****

Textquelle:

Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S. 1.

Bildquelle:

Knabe beim Dressieren eines Rabens. Öl auf Leinwand, 1879, Urheber: H.C.... via Wikimedia Commons gemeinfrei.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Pferd und Sperling
von Wilhelm Hey
MEHR
Schwan und Kind
von Wilhelm Hey
MEHR
Anzeige