Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Papierdrache und Vögel

Papierdrache und Vögel

Wilhelm Hey

„Seht ihr den großen Vogel da?

Ihr kleinen, kommt ihm nur nicht zu nah‘,

Dass er euch nicht etwa ertappt

Und zehen gleich hinunterschnappt.“

„Ach, geh mit deinem großen Tier,

Das ist ja gar nichts als Papier.“


Da legt auf einmal sich der Wind;

Zur Erde fiel der Vogel geschwind;

Die Knaben bemühten drum sich sehr,

Doch wollt‘ er nicht länger fliegen mehr.

Die kleinen alle mit leichtem Sinn

Sie flatterten um ihn her und hin.


*****

Textquelle:

Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S. 4.

Bildquelle:

Zeichnung Drache, 2015, Urheber: ExpressDesign via Pixabay Hintergrund Baum und Vögel, 2017, Urheber: ractapopulous via Pixabay; Landschaft mit Garten und Haus, 2019, Urheber: DarkWorkX via Pixabay; Retro-Vögel, 2018, Urheber: No-longer-here via Pixabay; CCO; neu bearbeitet von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Kaninchen
von Wilhelm Hey
MEHR
Der Rabe
von Wilhelm Hey
MEHR
Knabe und Ente
von Wilhelm Hey
MEHR
Das Vogelnest
von Wilhelm Hey
MEHR
Anzeige