Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Nachtgruß

Nachtgruß

Joseph von Eichendorff

„Ruht wie ein Schiff im Hafen"

Eichendorff war einer der bedeutendsten Dichter der Romantik. Seine lyrischen Werke wurden insgesamt über 5000 mal u. a. von Robert Schumann, Hugo Wolf, Felix Mendelssohn und Johannes Brahms vertont. Was sie auszeichnet, sind Melodik und Gefühlsintensität, schwungvolle Verse und hohe Reimkunst. Ein Beispiel dafür ist der „Nachtgruß". Er wurde von Ernst Dadder vertont und u. a. von Siegmund Nimsgern gesungen.

Florian Russi

Weil jetzo alles stille ist
Und alle Menschen schlafen,
Mein Seel das ew'ge Licht begrüßt,
Ruht wie ein Schiff im Hafen.

Der falsche Fleiß, die Eitelkeit,
Was keinen mag erlaben,
Darin der Tag das Herz zerstreut,
Liegt alles tief begraben.

Ein andrer König wunderreich
Mit königlichen Sinnen,
Zieht herrlich ein im stillen Reich,
Besteigt die ew'gen Zinnen.

 

*****

Vorschaubild: Landschaft mit Tobias und dem Engel (Abend), Ölgemälde von Claude Lorrain, 1663. Heutiger Standort: Eremitage, St. Petersburg

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Abend
von Andreas Gryphius
MEHR
Wanderers Nachtlied (II)
von Johann Wolfgang von Goethe
MEHR
Nachts
von Joseph von Eichendorff
MEHR
Komm, Trost der Nacht
von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen
MEHR
Mondnacht
von Joseph von Eichendorff
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen