Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Dona nobis pacem

Dona nobis pacem

Der 3-stimmige Kanon mit dem deutschen Text Gib uns Frieden wird seit vielen Jahren schon zu verschiedenen Anlässen gesungen. Ob in der Kirche, zu Weihnachten oder im Chor als Friedensverkündung. Das Dona nobis pacem verbreitet stets eine friedliche Stimmung. Während der Zeit der Kreuzzüge wurde das Stück in das Ordinarium Missae (die feststehenden Gesänge der Messfeier) aufgenommen. Dichter und Komponist des Werkes sind unbekannt.

Carolin Eberhardt

Melodie anhören:


Dona nobis pacem, pacem;

dona nobis pacem.

Dona nobis pacem,

dona nobis pacem.

Dona nobis pacem,

dona nobis pacem.



*****

Vorschaubild: Friedenstaube, 2015, Urheber: Alexas_Fotos via pixabay; gemeinfrei.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Wachet auf, wachet auf
von Johann Jakob Wachsmann
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen