Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

+++NEU+++

Quatsch Didel Datsch

Kinderreime

von Norbert Neugebauer (Autor), Werner Kiepfer (Autor), Petra Lefin (Illustrator)

Kinder wollen unterhalten sein. Sie lieben Geschichten und Spaß, Rhythmus und Reim.
Das Spiel mit den Worten, die einen ähnlichen Klang aufweisen, fasziniert sie. Der Gleichklang und Rhythmus von Versen lassen sie die (Mutter-)Sprache spielerisch erfassen. Dadurch lassen sie sich schnell auswendig lernen, immer wieder nachsprechen und fördern so das Sprachvermögen. - Mit den liebevollen Zeichnungen von Petra Lefin bietet das Heft Unterhaltung für die ganze Familie.

Vögel vor der Scheune

Vögel vor der Scheune

Wilhelm Hey



„Im Felde draußen da gibt’s nichts mehr,

Der Schnee deckt alles weit umher.

Da hörten wir euren Drescherschlag

Und ziehen dem lieben Klange nach.

Manch Körnlein springt wohl aus der Tennen,

Das könnt ihr uns armen Vöglein gönnen.“


Die Dreschen drin schlugen nach dem Takt,

Manch Scheffel Korn ward ausgesackt;

Das gab wohl Brot genug fürs Haus.

Manch Körnlein sprang auf den Hof hinaus,

Das ließen die Vögel auch nicht liegen,

Sie holten es schnell mit Hüpfen und Fliegen.


*****

Textquelle:

Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S.15.

Bildquelle:

Scheune im Winter, 1999, Urheber: JillWellington via Pixabay; Roter Vogel im Schnee, 2018, Urheber: AnnaliseArt via Pixabay; CCO; neu bearbeitet von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Sau
von Wilhelm Hey
MEHR
Knabe und Ente
von Wilhelm Hey
MEHR
Die Kaninchen
von Wilhelm Hey
MEHR
Mops und Jagdhund
von Wilhelm Hey
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen