Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Frühlingsgruß

Frühlingsgruß

So sei gegrüßt viel tausendmal

Basierend auf einem zweistrophigen Frühlingsgedicht von Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) wurde das Frühlingslied mit der Vertonung Robert Schumanns (1810-1856) in das geläufige Volksliederreportoire etabliert. Eine dritte Strophe wurde später ergänzt. Spielerisch und fröhlich lässt Schumann die poetisch verträumten Zeilen Hoffmanns zum Leben erwecken. Das Erwachen des Frühlings ist beim Singen oder Hören des Stückes nahezu spürbar. Schumann orientierte sich bei der Komposition vermutlich an einer überlieferten Volksweise aus Schlesien.

Carolin Eberhardt

Melodie anhören:



1. Strophe

So sei gegrüßt viel tausendmal,
holder, holder Frühling!
Willkommen hier in unserm Tal,
holder, holder Frühling!
Holder Frühling, überall
grüßen wir dich froh mit Sang und Schall.

2. Strophe

Du kommst, und froh ist alle Welt,
holder, holder Frühling!
Es freut sich Wiese, Wald und Feld,
holder, holder Frühling!
Jubel tönt dir überall,
dich begrüßt Lerch und Nachtigall.

3. Strophe

So sei gegrüßt viel tausendmal,
holder, holder Frühling!
O bleib recht lang in unserm Tal,
holder, holder Frühling!
Kehr in alle Herzen ein,
laß doch alle mit uns fröhlich sein!



*****

Vorschaubild: Original Noten aus Werckmeister, Walther: Deutsches Lautenlied, Berlin-Pankow: Verlag A. Köster, 1917, S.92; Blumentextur, 2017 via pixabay; neu bearbeitet von Carolin Eberhardt.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Mai ist gekommen
von Emanuel Geibel
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen