Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Florian Russi
Papier gegen Kälte

Manfred Hoffmann, ehemals Klassenbester, ist ein angesehener Kinderarzt mit eigener Praxis und strebt nach dem Professorentitel. Stets bemüht, allen in ihn gesetzten Erwartungen zu entsprechen, steuert sein Leben in eine Sackgasse. Die jahrelange wissenschaftliche Arbeit erweist sich plötzlich als vergebens, sein Karriereaufstieg ist gefährdet, seine Ehe gescheitert, alle Erwartungen enttäuscht. Auf der Suche nach Genugtuung und nach Rechtfertigung begibt er sich auf Wege, die gefährlich weit in die Netze der organisierten Kriminalität ziehen.

Eine packende Mischung aus Entwicklungsroman und spannendem Thriller.

auch als E-Book erhältlich

Meine Blümchen haben Durst

Meine Blümchen haben Durst

Die Sonne scheint, die Blumen blühen, die Luft ist sommerlich warm. In dem Kinderlied Meine Blümchen haben Durst unterhält sich ein Kind mit den durstigen Blumen, umsorgt sie, holt ihnen Wasser und möchte sich als Dank nur lange an ihrem Duft und ihrer Blüte erfreuen. Die heute bekannte Weise wurde von Carl August Kern (1836–1897) komponiert, den Text verfasste Georg Christian Dieffenbach (1822-1901).

Carolin Eberhardt

1. Strophe

Meine Blümchen haben Durst,

hab's gar wohl gesehen.

Hurtig, hurtig will ich drum

hin zum Brunnen gehen.


2. Strophe

Frisches Wasser hol ich euch,

wartet nur ein Weilchen.

Wartet nur, ihr Röslein rot

und ihr blauen Veilchen.


3. Strophe

Seht, hier habt ihr Wasser schon,

trinkt nur mit Behagen!

Blüht und duftet nur recht lang,

wollt ihr Dank mir sagen.

*****

Vorschaubild: Blumenkind: Urheber: ArtsyBee via pixabay; gemeinfrei

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Es klappert die Mühle
von Ernst Anschütz
MEHR
Der Kuckuck und der Esel
von Hoffmann von Fallersleben
MEHR
Werbung