Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Tee mit der Königin

Kurzgeschichten aus Wales herausgegeben und übersetzt von Frank Meyer und Angharad Price.

Ein anderes Kalenderlied

Ein anderes Kalenderlied

Horst Fischer

Wenn es Dezember wurde, zählten wir als Kind,
wie viele Blätter noch auf dem Kalender sind.
An jedem Morgen wurde der vergang‘ne Tag ein Stück Papier
und mit der Mutter zusammen sangen wir:


„Kalender, Kalender, wie bist du schon so dünn!
Jetzt ist es bis Weihnachten nicht mehr lange hin!“


…                                                           Franz Grothe

www.kalenderliedgrothe.de

 

So ein Kalender macht den Abschied mir nicht schwer.
Wenn’s Jahr vorbei ist, ist die Rückwand dann auch leer.
Doch wird ein Blatt nur einmal monatlich nach hinten umgelegt,
am Jahresende mich innerlich bewegt:


„Kalender, Kalender, was mach‘ ich bloß mit dir?
Das Jahr ist vorbei, aber du bist ja noch hier!“


„Dich wegzuwerfen bringe ich nicht übers Herz.
Dich hängen lassen – na, das wär‘ ein dummer Scherz.
Ich weiß, ich lasse dich ganz einfach in der Schatzschatulle ruh’n.
Soll’n meine Erben doch sehen was sie tun!


Kalender, Kalender, wie bist du noch so schön.
Vielleicht werd’ ich später dich doch noch mal anseh’n!“


(2019)

 

*****

Vorschaubild: dezember-kalender-veranstalter-5901060/, 2020, Urheber: MintMiller via Pixabay CCO.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Pastoralerfahrung
von Eduard Mörike
MEHR
Wer nie sein Brot mit Tränen aß
von Johann Wolfgang von Goethe
MEHR
Wo?
von Heinrich Heine
MEHR
Werbung
von Otto Julius Bierbaum
MEHR
Von Birken eine Rute
von Wilhelm Busch
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen