Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meister und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

Schwan und Kind

Schwan und Kind

Wilhelm Hey


„Kind dort, was scheust du dich?

Gar nicht so bös bin ich,

schwimme daher ganz sacht,

dass es kein Wellchen macht.

Möchte dich nur fragen eben:

Willst du ein Stückchen Brot mir geben?“


Das Kind trat zu dem Teich heran

Und freute sich an dem schönen Schwan.

Wie rein und weiß war sein Gefieder,

wie sanft er schwamm, so hin und nieder;

Es wurde halb mit ihm bekannt,

ließ das Brot ihn nehmen aus seiner Hand.



*****

Textquelle:

Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S.13.

Bildquelle:

Originalbild, Urheber: Eugen Klimsch; entnommen aus: Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S.13.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Kaninchen
von Wilhelm Hey
MEHR
Kind und Kätzchen
von Wilhelm Hey
MEHR
Knabe und Ente
von Wilhelm Hey
MEHR
Der Storch
von Wilhelm Hey
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen