Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Auf unsrer Wiese gehet was

Auf unsrer Wiese gehet was

Hoffmann von Fallersleben

Ein beliebtes und bekanntes deutsches Ratelied mit dem Text von Hoffmann von Fallersleben (1798-1874). Es bietet sich an, das Stück als Bewegungslied anzuwenden. Daran haben insbesondere kleine Kinder große Freude. Die Melodie wurde traditionell als Volkslied überliefert. Sie ist einfach und einprägsam.

Carolin Eberhardt


1. Strophe

Auf unsrer Wiese gehet was, watet durch die Sümpfe.

Es hat ein schwarz-weiß Röcklein anund trägt rote Strümpfe.

Fängt die Frösche, schnapp, schnapp, schnapp.

Klappert lustig, Klapperdiklapp.Wer kann das erraten?


2. Strophe

Ihr denkt: das ist der Klapperstorch, watet durch die Sümpfe,

Er hat ein schwarzweiß Röcklein an und trägt rote Strümpfe.

Fängt die Frösche, schnapp, schnapp, schnapp.

Klappert lustig, klapperdiklapp. Nein, das ist die Störchin.


*****

Vorschaubild:

Aquarell Storch, 2017, Urheber: ractapopulous via Pixabay CCO.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Das Einhornlied
von Carolin Eberhardt
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen