Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

When Israel was in Egypt's land

When Israel was in Egypt's land

Das traditionelle afroamerikanische Spiritual bezieht sich inhaltlich auf eine Passage des Alten Testaments (Exodus 3, 10). Es handelt sich dabei um den Auftrag Gottes an Moses, die Freilassung der Israeliten aus ägyptischer Sklavengefangenschaft zu befreien. In Bezug auf den geschichtlichen Hintergrund von Spirituals steht das Volk Israels symbolisch für die afrikanisch-amerikanischen Sklaven, der Pharao repräsentiert die Sklavenherren der einstigen USA.

In seiner Entstehung geht das Stück auf Sklaven aus Virginia zurück (lt. Anmerkung eines Liederbuches, 1861). Die heute weitläufig bekannte Version erfuhr seine erste Veröffentlichung 1872 durch die „Jubilee Singers“. Weitere Verbreitung erfuhr das Spiritual durch die Verbreitung unter den Titeln Let my people go sowie Go down Moses.

Carolin Eberhardt

1.Strophe

When Israel was in Egiypt’s land:

Let my people go,

oppress’d so hard they could not stand,

let my people go.


Refrain

Go down, Moses,

Way down in Egypt land,

Tell old Pharaoh,

Let my people go.


2.Strophe

Thus saith the Lord bold Moses said:

Let my people go,

If not I’ll smite your firstborn dead.

Let my people go.


Refrain


3.Strophe

No more shall they in bondage toil.

Let my people go,

Let them come out with Egypt’s spoil!

Let my people go.


Refrain


4.Strophe

Oh let us all from bondage flee.

Let my people go,

And let us all in Christ be free.

Let my People go.

Refrain

1.Strophe

Als Israel in Ägypten war,

lass mein Volk doch zieh’n!

Das Joch nicht zu ertragen war,

lass mein Volk doch zieh’n!


Refrain:

Geh‘ hin, Moses,

geh‘ nach Ägypten hin.

Sag‘ dem Pharao:

Lass mein Volk doch zieh’n!


2. Strophe

Verkündet Moses Gottes Zorn,

Lass mein Volk doch zieh’n!

Wenn nicht, töt`ich die Erstgebor’n!

Lass mein Volk doch zieh’n!


Refrain


3. Strophe

Genug der Knechtschaft, Last und Fron!

Lass mein Volk doch zieh’n!

Lass zieh’n es mit Ägyptens Lohn!

Lass mein Volk doch zieh’n!


Refrain


4. Strophe

Aus Unterdrückung uns befrei‘,

lass mein Volk doch zieh’n!

In Christus sind wir alle frei,

lass mein Volk doch zieh’n!


Refrain

*****

Vorschaubild: Kirchenfenster: Darstellung Moses und der Pharao mit dem versklavten Volk Israels, 2017, Urheber: falco via pixabay CC0 Creative Commons.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Werbung