Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

Ade nun zur guten Nacht

Ade nun zur guten Nacht

Sächsische Volksweise

     

Eines der beliebtesten deutschen Abschiedslieder ist das aus Sachsen stammende Volkslied „Ade zur guten Nacht". Es ist der Gesang eines jungen Mannes, der von seiner Liebsten enttäuscht wurde und nun glaubt, selbst Berg und Tal würden seinen Trennungsschmerz mitempfinden. Er nimmt Abschied in der Hoffnung, dass die Zeit seine Wunden heilen kann.

Florian Russi

 

 

 

*****

Vorschaubild: Rta Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

In einem kühlen Grunde
von von Joseph von Eichendorff
MEHR
Der König in Thule
von von Johann Wolfgang von Goethe
MEHR