Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Hoch soll er leben

Hoch soll er leben

Dieses traditionelle Geburtstagslied darf auf keiner Geburtstagsfeier fehlen. Insbesondere in Kindergärten und Schulen verbinden sich damit verschiedene Bräuche, wie zum Beispiel das Geburtstagskind dreimalig passend zum Text hochzuheben. Besonders verbreitet ist allerdings nur der erste Teil des Stückes. Die dritte Zeile „Er lebe hoch, er lebe hoch, er lebe dreimal hoch“ wird nur selten gesungen. Meist wird das Lied in Kombination mit „Alles Gute, viel Glück“ (Happy Birthday to you) vorgetragen.

Carolin Eberhardt

Melodie anhören:

|:Hoch soll er leben,

hoch soll er leben,

dreimal hoch:|

Er lebe hoch,

er lebe hoch,

er lebe dreimal hoch!


*****

Vorschaubild: Geburtstagsbild, Vintage, pixabay; neu bearbeitet von Carolin Eberhardt.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen