Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Magisches Lesevergnügen bietet Ingrid Annels Jugendroman, der den Leser auf eine Zeitreise ins Mittelalter führt.

 

Guter Rat

Guter Rat

Theodor Fontane

Nimm den Wanderstab

Theodor Fontane (1819 - 1898) ist in seinem Leben viel gereist, blieb aber immer seiner brandenburgischen Heimat eng verbunden. Dort ist er auch viel gewandert und hat seine Erlebnisse und Eindrücke in Publikationen zu Papier gebracht. In dem folgenden Gedicht fordert er den Leser auf, sich in Bewegung zu setzen und zum Wanderstab zu greifen. Wandern bedeutet ihm Abschalten, Begegnung mit der Natur, Heimatliebe und Seelenschwung.

Florian Russi

An einem Sommermorgen

Da nimm den Wanderstab,

Es fallen deine Sorgen,

Wie Nebel von dir ab.

 

Des Himmels heitere Bläue

Lacht dir ins Herz hinein,

Und schließt, wie Gottes Treue,

Mit seinem Dach dich ein.

 

So heimisch alles klinget

Als wie im Vaterhaus,

Und über die Lerchen schwinget

Die Seele sich hinaus.

 

Rings Blüten nur und Triebe

Und Halme von Segen schwer,

Dir ist, als zöge die Liebe

Des Weges nebenher.

 

*****

Vorschaubild: brandenburg-deutschland-natur-mohn-50492, 2012, Urheber: PeterDargatz via Pixabay CCO.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Ich bin der Juli
von Paula Dehmel
MEHR
Sommer
von Johann Wolfgang von Goethe
MEHR
Der Schmetterling
von Heinrich Heine
MEHR
Sonne im August
von Selma Merbaum
MEHR
Wie liegt die Welt…
von Wilhelm Busch
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen