Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Der Fuchs und die Trauben

Der Fuchs und die Trauben

Jean de La Fontaine

Hungrig schlich ein Fuchs durch ein Landgut in der Gascogne. Er wäre dankbar gewesen, wenn er nur irgendetwas Essbares zu fressen bekommen hätte. Da sah er am Dach einer grünen Laube prächtige Trauben mit dicken Beeren hängen. „Die könnten mir schmecken", dachte er und richtete sich auf, um an die Früchte zu gelangen. Doch sie hingen so hoch, dass es ihm trotz aller Bemühungen und Hochsprünge nicht gelang, sie zu greifen. Da sagte er zu sich: „Was soll ich mit den Trauben? Es ist deutlich zu sehen, dass sie noch klein und unreif sind. Die mag essen, wer will. Mir sind sie zu sauer." So tröstete er sich selbst und musste seine Suche nach Nahrung an anderer Stelle fortsetzen.
  
Fazit: Seit dem Erscheinen dieser Fabel heißt es, wenn man ein Ziel nicht erreichen kann: „Die Trauben sind zu sauer" oder „Die Trauben hängen zu hoch".
 
 
nacherzählt von Florian Russi

 

   

*****
Teaserfoto: pixabay, aus zwei Bildern zusammengefügt und neu bearbeitet von Kati Spantig, Urheber beider Bilder: ClkerFreeVectorImages (gemeinfrei, kein Bildnachweis nötig)

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Eichel und der Kürbis
von Jean de La Fontaine
MEHR
Der kreißende Berg
von Jean de La Fontaine
MEHR
Die Hündin und ihre Freundin
von Jean de La Fontaine
MEHR
Der Wolf und der Hund
von Jean de La Fontaine
MEHR
Werbung