Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Wilfried Bütow
Kennst du Heinrich Heine?

Kunstfertig in vielen Genres, geht Heine souverän mit den Spielarten des Komischen um, erweist sich als ein Meister der Ironie und der Satire und weiß geistreich und witzig zu polemisieren.
Doch hatte er nicht nur Freunde. Erfahre mehr vom aufreibenden Leben Heines, wie er aus Deutschland fliehen musste, in Paris die Revolution von 1830 erlebte und den großen Goethe zu piesacken versuchte.


 

Walnusssuppe mit Blauschimmelkäse

Walnusssuppe mit Blauschimmelkäse

Olga Heinzl

Zutaten: für 8 Person

• 2 EL Mehl
• 1200 ml Gemüsebrühe
• 300 ml Naturjoghurt
• 2 St. Knoblauchzehe
• 6 St. Selleriestangen
• 4 EL Olivenöl
• Dill
• 2 Zwiebel
• 6 Blätter Minze
• 150 g Butter
• 300 g Blauschimmelkäse
• 100 ml Milch 1,55 Fett
• 4 EL Walnüsse (geschält)
• Petersilie
• Salz
• Pfeffer 

Zubereitung:

1. Zwiebeln und Knoblauch waschen und schälen. Sellerie säubern, waschen und mit dem Küchentuch abtrocknen. Danach Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie und Walnüsse fein hacken.

2. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie dazu geben und 2 - 3 Minuten anbraten. Hitze reduzieren, das Mehl hinzufügen und dabei ständig 30 Sekunden lang rühren. Die Pfanne von der Kochplatte wegnehmen. Unter ständigem Rühren Gemüsebrühe und Milch dazu geben, die Hitze erhöhen und die Suppe zum Kochen bringen, danach sofort die Hitze wieder reduzieren.

3. In kleine Stücke zerbröckelten Blauschimmelkäse (ein bisschen zur Dekoration aufheben) und Walnüsse dazu geben, alles 2 Minuten kochen.

4. Suppe von der Kochplatte wegnehmen und den Naturjoghurt zufügen. Aufwärmen, nicht kochen, maximal 2 Minuten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Suppe beiseite stellen.

5. Petersilie und Minze klein hacken, 1 EL davon aufheben und den Rest zur Suppe geben. Umrühren und mit dem Deckel verschließen, 5 - 7 Minuten ziehen lassen.

6. Suppe mit Blauschimmelkäse und frischen Kräutern dekorieren und servieren. 

 

---
Foto: Olga Heinzl