Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Das Kräuterweib vom Hexenberg

Heil- und Gewürzpflanzen

Viola Odorata

Broschüre zur Bedeutung und Anwendung von Heil- und Gewürzpflanzen

Die Verbeugung

Die Verbeugung

Florian Russi

Ein Markgraf schickte seinen Hofmeister zu einem benachbarten Fürsten, von dem er wusste, dass er sehr eitel war. Deshalb sagte er zu seinem Abgesandten: „Sei betont höflich, mache tiefe Verbeugungen und lieber eine zu viel als zu wenig.

Im Schloss des Fürsten wurde der Hofmeister von dessen Leibwächter empfangen. Auch ihm war gesagt worden, dass er außerordentlich höflich sein müsse. So begrüßten sich die beiden mit tiefen Verbeugungen und stießen dabei mit ihren Köpfen gegeneinander. Nachdem sich das dreimal wiederholt hatte, drehte sich der Hofmeister etwas zur Seite und machte erneut eine Verbeugung. Der Leibwächter machte das gleiche und so stießen sie wieder mit ihren Köpfen aneinander. Das tat nicht nur weh, sondern verwirrte die beiden auch. Nach zwei weiteren Versuchen drehte sich der Hofmeister gänzlich um und verbeugte sich aufs Neue. Der Leibwächter tat das gleiche.

Als der Fürst schließlich zu ihnen trat und sah, wie die beiden ihre Hinterteile gegeneinander reckten, rief er seinem Leibwächter zu: „Lass es sein, ich wusste schon immer, dass mit dem Markgrafen keine vernünftige Verhandlung zu führen ist.

Fazit: Diplomatie folgt eigenen Regeln
oder
Übertriebene Höflichkeit verfehlt oft ihren Zweck

*****

Vorschaubild : Michail Michail Snamenski, Public domain, via Wikimedia Commons

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die beiden Hummeln
von Florian Russi
MEHR
Die Eichhörnchen
von Florian Russi
MEHR
Das Nashorn
von Florian Russi
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen