Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

André Barz
Kennst du E.T.A. Hoffmann?

"Erlaubst du, geneigter Leser, ein Wort? Hättest du nicht Lust auf einen Tee oder eine heiße Schokolade? Vielleicht magst du aber auch lieber einen Punsch, so wie ich?"

Dieses Buch, versehen mit allerlei Bildern und Zeichnungen, macht es leicht E.T.A. Hoffmann kennenzulernen. Das Beste daran ist, der "erste Fantasy-Dichter" erzählt ganz persönlich sein Leben, davon, wie er eigentlich Musiker werden wollte und dann doch Schriftsteller geworden ist, obwohl ihn das nie interessiert hat, und von seinen Erfahrungen mit der Liebe. Nebenbei gibt er einige seiner Märchen und Erzählungen zum besten.

Ein Trump und viele Antilopen

Ein Trump und viele Antilopen

Florian Russi

In der Savanne grasten viele Antilopen. Da gesellte sich ein mächtiges Tier zu ihnen, das sie zuvor noch nie gesehen hatten. „Was ist das?“, fragten sie sich. Die Älteste unter ihnen dachte nach und sagte: „Von diesem Tier habe ich schon gehört. Es ist ein Trump. Von Trumps heißt es, dass sie sehr eitel, narzisstisch, eigensüchtig, rücksichtslos und unberechenbar seien. „Damit müssen wir uns jetzt wohl abfinden“, sagten die meisten Antilopen. Das Trump störte sich nicht an dem, was die Antilopen sagten oder taten. Je nach Lust und Laune stieß und rammte es einige von ihnen. Danach verkündete es laut: „So gehört es sich, so ist es recht.“

„Wenn das Trump es so meint, ist es wohl so in Ordnung“, sagten die meisten Antilopen und da sie untereinander nie einig waren, freuten sie sich immer, wenn nicht sie, sondern die anderen angerempelt wurden. Wenn das Trump eine Antilope umrannte und vernichtete, gab es immer eine andere, die mit dem Opfer verfeindet war und sich über deren Tod freute. So verbreitete das Trump unter den Antilopen Angst und Schrecken. Die meisten fanden sich zu schwach, um sich zur Wehr zu setzen. Zugleich aber gab es auch viele, die dem Trump ewige Treue schworen und überall erzählten, es sei vom Himmel gesandt und stehe in der Hierarchie der Lebewesen weit über den Dinosauriern.

So konnte das Trump ungehindert lügen, loben, beleidigen, strafen und seinen Willen durchsetzen. Eine Gruppe von jungen Antilopen wollte sich damit aber nicht abfinden. Sie wandten sich an die Erdmännchen und baten sie, eine tiefe Grube auszugraben. Die deckten sie dann mit Zweigen und Erde zu. Dann warteten sie ab, bis das Trump eines Tages in der Nähe vorbeigelaufen kam. Da versammelten sie sich hinter der Grube und begannen zu feixen. Sie griffen auf die Beleidigungen zurück, die sie von dem Trump her kannten und riefen: „Wo läufst du hin, du dummes Tier, du Abschaum, Dreckskerl, Widerling und aufgeblasener Arsch.“

Als das Trump dies hörte, war es sehr aufgebracht und rannte wutschnaubend auf die jungen Antilopen los. Bevor es sie jedoch erreichte, fiel es unter großem Getöse in die Grube. „Das war gemein. Ihr habt mich getäuscht, nur mit einem schmutzigen Trick habt ihr mich reingelegt“, rief es und forderte die jungen Antilopen auf, sofort Hilfe zu holen und es aus dem Loch zu befreien. Die aber gelobten sich feierlich, niemandem etwas von der Grube zu verraten. „Wenn wir das tun würden“, sagten sie zu sich, „können wir nicht sicher sein, dass es nicht einige Fanatiker unter uns gibt, die sich freiwillig in die Grube stürzen und ihr Leben opfern, damit das Trump an ihnen hoch klettern kann. Manche Antilopen sind wirklich so dumm, wie das Trump es immer wieder gerne behauptet.“

Fazit: Wenn sonst nichts hilft, schützt manchmal der Verstand

*****

Vorschaubild:
von Barry Reed
auf Pixabay (bearbeitet)

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Alternative Fakten
von Florian Russi
MEHR
Kormorane, Pelikane
von Florian Russi
MEHR
Warum nicht mich?
von Florian Russi
MEHR
Die schwulen Pinguine
von Florian Russi
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen