Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Zanderfilet  in Walnusskruste

Zanderfilet in Walnusskruste

Olga Heinzl

Zutaten für 4 Personen:


• 4 Zanderfilets
• 1 Limette (unbehandelt)
• 50 g Semmelmehl
• 50 g Walnüsse (geschält)
• 2 Eier
• 4 EL Rapsöl
• 100 g Mehl
• Pfeffer
• Salz

Zubereitung:


• Limette abwaschen. Schale abreiben und Fruchtfleisch separat auspressen.
• Walnüsse fein hacken oder zermahlen.
• Panade herstellen: Fein geriebene Zitronenschale, Semmelmehl und Walnüsse miteinander vermischen.
• Zanderfilet waschen, trocknen und mit Limettensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.
• Danach von beiden Seiten mit Mehl bestreuen und 5 Minuten ruhen lassen.
• Eier schaumig schlagen.
• Bemehltes Filet in schaumig geschlagene Eier eintauchen und danach von beiden Seiten in der Panade 
  wälzen. Die Panade mit den Händen fest andrücken.
• Öl in der Bratpfanne heiß machen und Filets von beiden Seiten 4 Minuten braten.

 

---
Foto: Olga Heinzl

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Lachsfrischkäse
von Olga Heinzl
MEHR
Kräftigende Knoblauchsuppe
von Maurice Mességué
MEHR
Gemüsebouillon
von Olga Heinzl
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen