Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Antoine
de Saint-Exupéry?

Karlheinrich Biermann

Großer Beliebtheit erfreut sich noch heute die Geschichte vom kleinen Prinzen, jenem philosophischen Märchen, das von Liebe, Freundschaft und Tod handelt. Darin geht Saint Exupery der Frage nach dem Sinn des Lebens nach und blickt zurück auf sein eigenes: das Abenteuer einer Bruchlandung, das Überleben in der Wüste, die Sehnsucht nach der verlorenen Liebe … all das war dem Autor nur allzu vertraut.

Brüder reicht die Hand zum Bunde

Brüder reicht die Hand zum Bunde

Der Autor des Liedtextes ist nicht sicher überliefert. Die getragen schöne Weise komponierte Wolfgang Amadeus Mozart. Sie ist auch die Melodie der österreichischen Nationalhymne „Land der Berge, Land am Strome".
Text und Melodie erfreuen sich großer Beliebtheit bei Festen von Freundeskreisen, Verbänden und gesellschaftlichen Organisationen.

Florian Russi

 

 

Brüder, reicht die Hand zum Bunde!
Diese schöne Feierstunde
Führ uns hin zu lichten Höhn!
Laßt, was irdisch ist, entfliehen,
Unsrer Freundschaft Harmonien
|: Dauern ewig, fest und schön. :|

Preis und Dank dem Weltenmeister,
Der die Herzen, der die Geister
Für ein ewig Wirken schuf!
Licht und Recht und Tugend schaffen
Durch der Wahrheit heil'ge Waffen,
|: Sei uns göttlicher Beruf. :|

Ihr, auf diesem Stern die Besten,
Menschen all im Ost und Westen
Wie im Süden und im Nord!
Wahrheit suchen, Tugend üben,
Gott und Menschen herzlich lieben,
|: Das sei unser Losungswort. :|

   

*****

Vorschaubild: Rita Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Bundeslied
von Johann Wolfgang von Goethe
MEHR
An die Freude
von Friedrich Schiller
MEHR
Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre
von Christian Fürchtegott Gellert
MEHR
Anzeige