Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Berndt Seite

N wie Ninive
Erzählungen

In metaphorisch einprägsamen Stil  werden verschiedene Schicksale erzählt, die ihren Haupthelden alles abverlangen, sie an ihre Grenzen bringen. Bei der Frage nach der Schuld, nach Gerechtigkeit und Gott verstricken sich Zukunft und Vergangenheit. 

"Er hat einen eigenen Ton, ein bisschen mecklenburgisch erdenschwer, aber dann auch wieder sehr poetisch"

Frankfurter Allgemeine 07.10.2014 Nr. 232 S. 10 

Bürke, Georg

Bürke, Georg

Der in Binningen bei Basel geborene Jesuitenpater lehrte Deutsch, Latein und Philosophie an den Kollegien seines Ordens, zunächst in Feldkirch (Vorarlberg) und dann in Kalksburg (bei Wien). Seinen Unterricht gestaltete er so lebendig, dass sogar das Fernsehen (3sat) eine Philosophiestunde mit ihm übertrug.

Bürke schrieb das Werk „Vom Mythos zur Mystik", er übertrug die „Homilien zu Ezechiel" (Glaubensunter-weisungen zum Propheten Ezechiel) des Papstes und Kirchenlehrers Gregor der Große (um 540-604) und gab die deutsche Übersetzung heraus. Außerdem übersetzte er den ersten Band des Standardwerks „Die Kirche" des französischen Theologen Louis Bouyer (1913-2004) ins Deutsche.

 

*****

Foto: Christian Chalupny

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen