Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

AUTORENBEITRAEGE

Beiträge von Kihm, Herbert

Die Weihnachtswichtel und Milchreis
Die Weihnachtswichtel und Milchreis
von Herbert Kihm
Über Weihnachtswichtel und ihre Leibgerichte
MEHR
Rudolf, das Rentier mit der roten Nase
Rudolf, das Rentier mit der roten Nase
von Herbert Kihm
Wo kommt das berühmte Rentier her?
MEHR
Alles hat seine Zeit
Alles hat seine Zeit
von Herbert Kihm
"Es wird, was nicht war, und der Augenblick entsteht neu."
MEHR
Ein Loblied auf ein verkanntes Tier
Ein Loblied auf ein verkanntes Tier
von Herbert Kihm
Ein Beitrag über den hilfreichen und klugen Begleiter der menschlichen Zivilisation.
MEHR
Ach du lieber Gott/ liebe Göttin
Ach du lieber Gott/ liebe Göttin
von Herbert Kihm
Ein Beitrag zu dem allgegenwärtigen "Gendern"
MEHR
Mariä Lichtmess
Mariä Lichtmess
von Herbert Kihm
Am 2. Februar endet die Weihnachtszeit.
MEHR
Maria Gräfin von Linden-Aspermont
Maria Gräfin von Linden-Aspermont
von Herbert Kihm
Die 1. Frau in Deutschland, die den Titel Scientiae Naturalis Doctor erhielt
MEHR
Der Stehblues ist tot - es lebe der Stehblues
Der Stehblues ist tot - es lebe der Stehblues
von Herbert Kihm
Requiem für einen vergessenen Tanz
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen