Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese

Henner Kotte

Leipzig 99 Mal entdecken!

Leipzig ist Messe und Universität, Völkerschlacht und Kabarett. Es ist Heimstatt des Buchs, des Sports und der schwarzen Szene. Doch welche Menschen prägten die Stadt häufig im Verborgenen? Welche Geschichten verstecken sich hinter manch unscheinbarer Fassade? Welche Hymne singt der Leipziger seit 1989? Und wo trinkt er seinen Kaffee? Das und mehr ist nicht nur für Zugezogene neu. Henner Kotte zeigt in seinen vergnüglichen Betrachtungen, dass sich abseits ausgetretener Tourismuspfade, aber auch im Altbekannten noch viel Überraschendes finden lässt.

Unser Leseangebot
Grünbachbrücke mit barocken Heiligenfiguren

Grünbachbrücke mit barocken Heiligenfiguren

Werner Rosenzweig

Vier Heilige auf der Brücke

Es ist ein idyllischer Ort, an dem die dreibogige, barocke Brücke im Ortsteil Gerlachsheim, aus den Jahren zwischen 1730 und 1740, den Grünbach überspannt. Man fühlt sich sofort in das 18. Jahrhundert zurückversetzt. Vier steinerne Heilige thronen auf dem Brückengeländer: St. Burkhard, St. Michael, St. Nepomuk und St. Kilian. Vom richtigen Standpunkt aus betrachtet, erheben sich dahinter die Türme der barocken Pfarrkirche Heilig Kreuz. Hier herrscht eine fast gespenstische Stille. Nur die Gänse am Bach erheben ein aufgeregtes Geschnatter, wenn man ihnen zu nahe kommt.

Weitere Informationen:

Grünbachbrücke mit

barocken Heiligenfiguren

Ortsteil Gerlachsheim

97922 Lauda-Königshofen

https://www.lauda-koenigshofen.de/startseite


*****

Textquelle:

Rosenzweig, Werner: Romantische Straße: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Fotografien: Rosenzweig, Werner, entnommen ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Campus Galli
von Werner Kiepfer
MEHR

Grünbachbrücke mit barocken Heiligenfiguren

Brückenstraße
97922 Lauda-Königshofen

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen