Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Wendelin Bottländer

Bunt und Grau
Ost-Berlin 1980 bis 1983
Mit einem Text von Bernd Lindner
Bildband

Der Blick durch die Kamera eines westdeutschen Fotografen

Ein Rheinländer in Ost-Berlin – von 1980 bis 1983 fotografierte Wendelin Bottländer auf mehreren Reisen in die damalige Hauptstadt der DDR, den östlichen Teil der Spreemetropole, ihren Alltag zwischen dezenter Farbigkeit und tristem Grau, zwischen postuliertem Fortschritt und tatsächlichem Stillstand und Verfall. Es gelingen ihm einzigartige und – beim bevorstehenden Grenzübertritt auf der Rückfahrt – gewagte Porträts einer urbanen Landschaft wie Detailstudien eines Alltags, der längst historisch ist. Ursprünglich für den Abdruck in Zeitschriften gedacht, liegen nun viele dieser besonderen Aufnahmen in diesem Band in Erstveröffentlichung vor.

Kurmainzisches Schloss, Tauberbischofsheim

Kurmainzisches Schloss, Tauberbischofsheim

Werner Rosenzweig

Klein, gemütlich, schön

Wahrzeichen der Stadt Tauberbischofsheim ist der Türmersturm, im 13. Jahrhundert als Wehrturm einer ehemaligen Stadtburg errichtet. Auf einem kreisrunden Fundament wächst er knapp 30 Meter in die Höhe. Als im 16. Jahrhundert die ehemalige Stadtburg durch das Kurmainzische Schloss ersetzt wurde, ist der Türmersturm das einzige Bauwerk, das stehen blieb. Heute umschmiegt das Kurmainzische Schloss den Turm. Ein großzügig angelegter Schlosshof erinnert an die Architektur des 16. Jahrhunderts. Das Schloss, welches einst den Amtmännern der Mainzer Kurfürsten und Erzbischöfen bis 1803 als Sitz diente, ist ein Augenschmaus. An den Fassaden erkennt man reichhaltige Verzierungen wie Eckquader, an der Hoffassade einen Altarerker und viel Fachwerk. Heute beherbergt das Schloss das Tauberfränkische Landesmuseum, in dessen Räumen die Geschichte der Stadt vorgestellt wird, darunter ein Stadtmodell mit Stadtmauer und Burg, welches das ehemalige Bischofsheim aus dem 18. Jahrhundert zeigt. Dass Tauberbischofsheim einst dem zersplitterten Territorium von Kurmainz zugeschlagen war, lag an Kaiser Friedrich II., der 1237 die Stadt als Lehen an Kurmainz vergab. Heute liegt das Schloss mitten im Stadtgebiet. Zum historischen Marktplatz mit seiner Ansammlung historischer Gebäude sind es nur ein paar Gehminuten.

Weitere Informationen:

Kurmainzisches Schloss, Tauberbischofsheim

Schlossplatz 7

97941 Tauberbischofsheim

https://burgenarchiv.de/burg_tauberbischofsheim_in...

*****
Textquelle:

Rosenzweig, Werner: Romantische Straße: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Fotografien: Rosenzweig, Werner, entnommen ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Burg Wertheim
von Werner Rosenzweig
MEHR

Kurmainzisches Schloss, Tauberbischofsheim

Schloßplatz 7
97941 Tauberbischofsheim

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen