Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese

Gestaltungsoptionen für einen zukunftsfähigen Arbeits- und Gesundheitsschutz im Pflege- und Dienstleistungssektor

P. Fuchs-Frohnhofen, T. Altmann, S. Schulz, L. M. Wirth, M. Weihrich (Hg.)

Die Pflegebranche ist für die Arbeitsforschung aus mehrern Gründen pragmatisch: Es existieren hohe Belastungen, dabei auch nach wie vor erhebliche körperliche, doch vorallem psychische. Zusätzlich steht die Pfegebranche vor dem Problem, dass immer mehr pflegebedürftige Menschen einer sinkenden Anzahl von Pflegefachkräften gegenübersteht. In der Publikation werden die Ergebnisse einer Zusammenstellung von Verbundprojekten aus dem BMBF mit dem Förderschwerpunkt "Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen" bereitgestellt.

Unser Leseangebot
Sturm, Julius Karl Reinhold

Sturm, Julius Karl Reinhold

Der deutsche Dichter der Spätromantik arbeitete auch unter dem Pseudonym Julius Stern. Sein bürgerlicher Name lautetet Julius Carl Reinhold Sturm. Der gebürtige Köstritzer absolvierte nach seinem Abitur, welches er am Gymnasium Rutheneum in Gera ablegte, ab 1837 ein Studium der Theologie an der Universität Leipzig. Seine Erziehertätigkeit in Heilbronn verschaffte ihm 1844 die Stelle des Erziehers des Erbprinzen Heinrich XIV. Reuß. Im selben Jahr veröffentlichte er sein erstes Werk „Neue Märchen für die Jugend“ unter seinem Pseudonym.

Beiträge dieses Autors auf www.deutschland-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen