Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Kindleben, Christian Wilhelm

Der am 4. Oktober 1748 in Berlin geborene Kindleben ist vor allem als Sammler, Bearbeiter und Herausgeber von Studentenliedern hervorgetreten. Das bekannteste darunter ist das weltweit gesungene „Gaudeamus igitur", als dessen Verfasser er gilt.

Kindleben stammte aus ärmlichen Verhältnissen, konnte aber mit Hilfe von Gönnern in Halle Theologie studieren und später an der Universität Wittenberg promovieren. Der hoch begabte Mann verbaute sich eine berufliche Karriere durch ein ausschweifendes Leben und übermäßigen Alkoholgenuss. Der Prorektor der Universität Halle ließ seine „Studentenlieder" und sein „Studenten-Lexicon" konfiszieren, weil die darin enthaltenen studentischen Sprüche damals als ordinär und unschicklich galten.

Kindleben starb 37-jährig 1785 in Jena. Sein genaues Sterbedatum ist nicht bekannt.

Beiträge dieses Autors auf www.deutschland-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen