Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Goethe hat ihn bewundert

Goethes Begegnungen mit Felix Mendelssohn Bartholdy.

Horst Nalewski

Der Musikkenner und international geachtete Literaturwissenschaftler Horst Nalewski erzählt anhand fünf ausgewählter Beispiele von dem außergewöhnlichen Aufeinandertreffen und Zusammenwirken zweier Künstler. Eine CD mit den Musikstücken liegt diesem Büchlein bei.

Brahms, Johannes

Brahms, Johannes

Johannes Brahms wurde am 7. Mai im Jahr 1833 in Hamburg geboren. Bereits im Alter von 7 Jahren erhielt Brahms Musikunterricht am Klavier, der auf initiative seines Vaters hervorging. Denn auch sein Vater war Musiker. Um sich seinen Lebensunterhalt sichern zu können, spielte sein Vater Horn und Kontrabass. So war es seinem Vater zu verdanken, weshalb Brahms einige Jahre später ein berühmter Pianist und Komponist werden konnte. Im Jahr 1868 komponierte Brahms eines der wohl bekanntesten Schlafliedern „Guten Abend, gut´ Nacht". Johannes Brahms verstarb im Alter von 63 Jahren am 3. April 1897 in Wien.

Beiträge dieses Autors auf www.deutschland-lese.de:

Weitere Beiträge auf: