Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meisetr und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

Buchhorn, Josef

Buchhorn, Josef

Josef Buchhorn wurde am 8. Januar 1875 in Köln geboren. Er studierte Philosophie, Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Bonn, Münster und Tübingen.

Buchhorn war als Redakteur in Düsseldorf, Elberfeld, Stuttgart und Danzig tätig, bis er im Jahr 1913 Chefredakteur der Zeitschrift Guckkasten wurde. Zeitgleich leitete er den Verlag Girardet und die Berliner Vertretung des Hannoverschen Kuriers. Anschließend ging Buchhorn in die Politik und saß von 1921 bis 1932 als Abgeordneter der Deutschen Volkspartei im Preußischen Landtag. Im Jahr 1933 wurde Josef Buchhorn Gau-Amtsleiter für Presse und Kultur und Referent der Reichsschrifttumskammer.

Buchhorn schrieb Romane, Erzählungen, Essays, Gedichte, Hörspiele und Theaterstücke. Er verstarb am 10. August 1954 in Solingen-Ohligs.

Beiträge dieses Autors auf www.deutschland-lese.de: