Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Gudrun Schulz
Kennst du Bertolt Brecht?

Neugier wecken für einen Autor, der mit frechem neuen Ton die bürgerliche Gesellschaft attackierte und das Theater revolutionierte. Dies gelingt der Literaturwissenschaftlerin Gudrun Schulz in diesem Band. Brecht selbst kommt mit Briefen, Gedichten und Auszügen auas einigen seiner Werke selbst zu Wort. Dem Buch liegt eine CD mit 13 Hörbeispielen bei.

Fazit : Ein Buch für alle, die noch selbst denken können. 

 

Vogelsberg

Der größte Vulkan Mitteleuropas

Im Herzen von Hessen ragt der größte Vulkan Mitteleuropas aus den hessischen Wäldern hervor, der Vogelsberg. Eine Attraktion, die jedes Jahr viele Touristen anlockt und sie in ihren Bann zieht. Die unberührte Natur, die Freizeitangebote und die Entspannungsmöglichkeiten bieten die Chance, aus dem stressigen Alltag aufzutauchen und die herrliche Umgebung zu jeder Jahreszeit zu genießen. Lust bekommen? Dann lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über den hessischen Riesen.

Die Geschichte des Vulkans beginnt vor ungefähr 20 Millionen Jahren im Zeitalter des Tertiär. Seine Entstehung steht im Zusammenhang mit der Auffaltung der Alpen, die vor 80 Millionen Jahren anbrach. Somit verdankt der Vogelsberg seine Größe von nicht weniger als 2500 qkm der Verschiebung der Erdkruste. Aber keine Angst, seine Aktivität erlosch vor 10 Millionen Jahren. Seitdem wird die Umgebung von keinen Eruptionen mehr erschüttert. Der Höhepunkt seiner Ausbrüche liegt von heute gesehen 14 bis 17 Millionen Jahren in der Vergangenheit.

Landschaft im Vogelsberg
Landschaft im Vogelsberg

Im Laufe der Zeit hat sich das Basaltgestein des Vulkans aufgrund von Erosion, Verwitterung und Eiszeit verändert und die uns allzeit zugängliche Natur erschaffen. Heute erstreckt sich über die gesamte Fläche eine vielfältige Landschaft, die die Besucher zum Erkunden animiert. Der Vogelsberg ist durchzogen von kleinen Tälern, Flüssen und weitläufigen Wäldern, aus denen massive Kuppen, ehemalige Schlote des Vulkans, herausragen. Trotz seines Aussehens, dem Schild eines Kriegers ähnelnd, zählt der Vogelsberg nicht zu den Schildvulkanen. Er ist kein Einzelvulkan, sondern überwiegend eine Vulkanregion mit einer Vielzahl von Ausbruchsstellen. Diese lassen sich von Jedermann leicht erkennen, da auf einigen von ihnen Ortschaften und Burgen thronen und ein märchenhaftes Bild abgeben. Beispielsweise steht die Frauenburg von Fulda auf einem der alten Basaltschlote, sowie das schöne Städtchen Stornfels.

Die Nidder im Vogelsberg
Die Nidder im Vogelsberg

Zu finden ist der alte Vulkan 60 km nordöstlich von Frankfurt und ist umgeben von den Städten Alsfeld, Fulda, Büdingen und Nidda. Der Vogelsbergkreis wird gebildet aus den Landkreisen Alsfeld und Lauterbach, der Stadt Schotten, sowie weiteren Gemeinden. Seine Kreisstadt ist Lauterbach. Insgesamt ist die Gegend dünn besiedelt, was ein Vorteil für den Erhalt der Natur ist.

Touristen aber auch Einheimische haben allerhand zu entdecken und zu sehen. Ob mit dem Fahrrad, mit Inlinern oder zu Fuß können die Wälder und Anhöhen erkundet werden. Die ausgebauten Radwege, wie der Vulkanradweg und der Südbahnradweg, die man auch mit Inlinern nutzen kann, führen jeden Besucher durch den Naturpark. Zu Fuß kann die Gegend auf kleinen geheimnisvollen Faden ausgekundschaftet werden, was auch unseren treuen Vierbeinern viel Freude bereitet. Stimmt das Wetter, so kann man von einigen Aussichtspunkten sogar die Wolkenkratzer von Frankfurt in der Ferne sehen. Aber auch der 22 m hohe freizugängliche Bismarckturm auf dem Taufstein garantiert jedem Besucher einen faszinierenden Rundumblick über die gesamte Umgebung.

Der neu angelegte Baumkronenpfad am Hoherodskopf ermöglicht den Besuchern die Umgebung aus luftiger Höhe zu entdecken, was für Groß und Klein ein tolles Erlebnis ist. Mit oder ohne Führung lädt der Pfad zu einer spannenden Entdeckungstour ein. Weitere Informationen bezüglich der Öffnungszeiten, Führungen und Veranstaltungen findet man auf der Seite http://www.baumkronenpfad.de/.

Blick vom Vorderen Vogelsberg
Blick vom Vorderen Vogelsberg

Wer nicht wandern möchte, kann seine Kletterkünste im Kletterwald auf dem Hoherodskopf unter Beweis stellen oder auf den Erlebnispfaden zu den Themen Geologie, Natur und Sinneswahrnehmung die Umgebung auf eine ganze neue Art und Weise erforschen (http://www.hoherodskopf-info.de/erlebnispfade.html). Auch die Sommerrodelbahn sorgt für viel Spaß mit der ganzen Familie und trägt zu einem wunderschönen Tag bei. (http://www.sommerrodelbahn-hoherodskopf.de/). Doch nicht nur im Sommer lässt sich die freie Natur genießen. Auch für Wintersportler oder Schneeliebhaber sind viele Freizeitaktivitäten geboten. So gibt es eine Schlittenbahn, auf der man ordentlich Fahrt aufnehmen kann, jeweils eine Skipiste auf dem Hoherodskopf und der Herchenhainer Höhe, sowie mehrere zugängliche Wege für Skilangläufer. Gleichzeitig bieten die Wälder ein märchenhaftes Ambiente für ausgedehnte Winterspaziergänge.

Bei all den sportlichen Angeboten ist ebenfalls für das leibliche Wohl gesorgt. Es gibt viele Einkehrmöglichkeiten, in denen sich die Besucher nach ihren Wanderungen, Erkundungen und anderen sportlichen Aktivitäten stärken können. Empfehlenswert ist die Taufsteinhütte, die man zu Fuß auf den Wanderwegen, aber auch mit dem Auto erreichen kann.

Bei wem die idyllische Umgebung Lust auf weitere Entdeckungen auslöst, findet in unmittelbarer Nähe weitere sehenswerte Attraktionen, wie die Keltenwelt im archäologischen Park am Glauberg, die Sagenwelt im Museum Schloss Edern, den Vogelpark Schotten oder den Niddastausee, an dem die ganze Familie einen entspannten Tag in der Sonne mit einer kleinen Radtour, einer Bootsfahrt oder einer frischen Abkühlung im Wasser verbringen kann.

In alle Richtungen gibt es Busverkehr, am Wochenende ebenfalls mit Radanhänger, wodurch die Tourenplanung erleichtert wird.

*****


Bildquellen:

Naturdenkmal Uhuklippen, März 2009 Von Pulv - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15...

Landschaft im Vogelsberg im Jahr 2012 (Goldener Steinrück). Von Neptuul - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19...

Die Nidder im Vogelsberg Von MdE aus der deutschsprachigen Wikipedia (→ Benutzerseite auf Commons) - Eigenes Foto, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10...

Blick vom Vorderen Vogelsberg zwischen Wermertshausen und Rüddingshausen zum „eigentlichen“ Vogelsberg Von Elop - Eigenes Werk (own work) von 50.6935°N 8.90905° (ca. 364m), CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45...