Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Berndt Seite

Im Lerchenwald

"Je älter ich werde, umso mehr erscheint mir
mein Lebensgebäude hell erleuchtet,
aber es ist leer, nur in einem Raum steht
ein kleiner Karton mit Erkenntnis.
Er bleibt dort, bis die neuen Mieter einziehen."

Diese Zeilen sind der Aphorismensammlung vorangestellt und deuten bereits darauf hin, dass die einzelnen vielfältigen Verse und Gedanken die Gesamtheit eines ereignisreichen Lebens widerzuspiegeln suchen.
"Das Leben ist ein Abenteuer, denn niemand weiß, wie es ausgeht."

Zum Umgang mit Schwächen

Zum Umgang mit Schwächen

"Enthülle nie auf unedle Art die Schwächen deiner Nebenmenschen, um dich zu erheben!"

Bereits Knigge empfand es als unehrenhaft, die eigenen Fehler durch das Aufzeigen der Schwächen anderer zu verstecken oder sich durch deren Schwächen in ein besseres Licht zu rücken. Der eigene Erfolg ist davon abhängig, wie man sich selbst präsentiert, welche Leistungen man vorweisen kann und nicht, wie viel besser als jemand anderes man ist. Ganz im Gegenteil: durch das Lästern über Mitmenschen offenbart sich die Gehässigkeit und die Bosheit des eigenen Charakters, das Vertrauen in solch eine Person kann dann schnell abgeschwächt werden. Denn wer sagt dem Mitmenschen, dass der Lästernde nicht auch über ihn hinter seinem Rücken so spricht. Hinzu kommt, dass niemand auf diese Weise durch seine Mitmenschen in dieser Art behandelt werden möchte. Denn es ist davon auszugehen, dass kein Mensch das für gutheißen könnte.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Knigge - eine Einführung
von Carolin Eberhardt
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen