Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

We wish you a Merry Christmas

We wish you a Merry Christmas

Das traditionelle englische Weihnachtslied erfreut sich heute weltweiter Bekanntheit und wird in vielen Ländern zur Weihnachtszeit gern gesungen. Auch in Deutschland ist „We wish you a Merry Christmas“ weit verbreitet. Seinen Ursprung hat das Lied laut Musikwissenschaften im englischen West Country des 16. Jahrhunderts. Besungen wird der traditionelle Feigenpudding, welchen die Carolsinger von den Gemeindemitgliedern bei ihrem Rundgang von Haus zu Haus an der Tür als Dank für ihren Gesang gereicht bekommen. Dieses Brauchtum fand in England seit jeher am Heiligabend statt, wobei die Carolsinger, auch Carolers genannt, der Tradition der Sternsinger in Deutschland ähneln. Dieses vergleichbare Brauchtum wird ebenfalls in der Weihnachtszeit zelebriert, wobei die Sänger, bei denen es sich meistens um Kinder handelt, als die Heiligen Drei Könige singend durch ihre Nachbarschaft ziehen. Auch das Sternensingen geht in seiner Herkunft auf das 16. Jahrhundert zurück.

Carolin Eberhardt

 

1. Strophe

We wish you a Merry Christmas,

We wish you a Merry Christmas,

We wish you a Merry Christmas

and a Happy New Year!

Good tidings we bring

for you and your kin,

we wish you a Merry Christmas

and a Happy New Year!

 

 

 

 

2. Strophe

Now bring us some figgy pudding,

now bring us some figgy pudding,

now bring us some figgy pudding,

and a cup of good cheer!

Good tidings we bring....

 

3. Strophe

We all like our figgy puding

we all like our figgy pudding,

we all like our figgy pudding

with all it's good cheer.

Good tidings...

 

4. Strophe

We won't go until we get some

we won't go until we get some

we won't go until we get some

so bring it out here!

Good tidings...

 

 

5. Strophe

We wish you a Merry Christmas,

we wish you a Merry Christmas,

we wish you a Merry Christmas

and a Happy New Year!

Good tidings...

 

1. Strophe

Wir wünschen euch ein frohes Weihnachstfest,

wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest,

wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest

und ein glückliches neues Jahr!

Frohe Botschaft bringen wir

euch und euren Angehörigen,

wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest

und ein glückliches neues Jahr!

 

2. Strophe

Jetzt bringt uns etwas Feigenpudding,

jetzt bringt uns etwas Feigenpudding,

jetzt bringt uns etwas Feigenpudding,

und bringt etwas heraus!

 

 

3. Strophe

Denn wir alle mögen Feigenpudding,

wir alle mögen Feigenpudding,

wir alle mögen Feigenpudding,

also bringt etwas heraus!

 

 

4. Strophe

Und wir werden nicht gehen, bis wir etwas haben,

wir werden nicht gehen, bis wir etwas haben,

wir werden nicht gehen, bis wir etwas haben,

also bringt etwas hier raus!

 

5. Strophe

Wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest,

wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest,

wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest,

und ein glückliches neues Jahr!

Zum Notendownload geht es hier

 

*****

Vorschaubild: Betlehemes készülődés, 1870, Urheber: Pál Böhm via Wikimedia Commons  Gemeinfrei.

Notensatz: Carolin Eberhardt; © Bertuch Verlag.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Süßer die Glocken nie klingen
von Friedrich Wilhelm Kritzinger
MEHR
Der Weihnachtstraum
von Hoffmann von Fallersleben
MEHR
Hör doch in den Stuben
von Wilhelm Bender
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen