Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Das Kräuterweib vom Hexenberg, Band 3

Bedeutung und Anwendung von Heil- und Gewürzpflanzen

Viola Odorata

Dieser kleine Begleiter für Küche und Kräutergarten bietet Ihnen allerlei wissenwertes über manch unbeachtetes Pflänzchen am Wegesrand, dazu einige Anwendungsbeispiele und Rezeptetipps.

Jingle bells!

Jingle bells!

James Lord Pierpont

Obwohl das lustige Weihnachtslied aus dem amerikanischen Kulturschatz stammt, ist es weltweit und besonders auch in Deutschland sehr bekannt und viel gesungen. Jingle Bells erzählt uns die Geschichte von einer lustigen Schlittenfahrt, bei der ausgelassen gesungen und gelacht wird, aber auch so manches Missgeschick passiert. Sowohl der Text als auch die Melodie wurden von dem amerikanischen Komponisten James Lord Pierpont (1822-1893) verfasst und komponiert. Erstmals veröffentlicht wurde das Stück zwischen 1850 und 1857.

Carolin Eberhardt

Melodie anhören: 

1. Strophe
Dashing through the snow in a one-horse open sleigh,
o'er the fields we go, laughing all the way.
Bells on bobtail ring, making spirits bright,
What fun it is to ride and sing a sleighing song tonight.

Refrain

2. Strophe
A day or two ago I thought I'd take a ride,
and soon Miss Fannie Bright was seated by my side.
The horse was lean and lank, misfortune seemed his lot,
he got into a drifted bank and we, we got upsot.

Refrain

3. Strophe
A day or two ago, the story I must tell,
I went out on the snow, and on my back I felt;
A gent was riding by in a one-horse open sleigh,
he laughed as there I sprawling lay, but quickly drove away.

Refrain

4. Strophe
Now the ground is white, go it while you're young,
take the girls tonight and sing this sleighing song.
Just get a bobtailed bay, two-forty for his speed,
then hitch him to an open sleigh and crack! You'll take the lead.

Refrain

Zum Notendownload geht es hier

 

 

*****

Vorschaubild: Children on a pony-drawn sled, 1909, Urheber: Copyright by Underwood & Underwood via Wikimedia Commons Gemeinfrei.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Süßer die Glocken nie klingen
von Friedrich Wilhelm Kritzinger
MEHR
Tochter Zion, freue dich
von Friedrich Heinrich Ranke
MEHR
Ihr Kinderlein kommet
von Christoph von Schmid
MEHR
O - Tannenbaum
von Herbert Kihm
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen