Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Die Liebe in Mythen und Sagen

Florian Russi

Broschüre, 24 Seiten
EUR 2,00

Liebesglück und Liebesleid beschäftigen die Menschen seit Jahrhunderten. Ihren Ausdruck fanden sie in zahlreichen Mythen und Legenden, vom frühen Altertum bis in die frühe Neuzeit.

Sei gegrüßt, Sankt Martin, Gottesmann

Sei gegrüßt, Sankt Martin, Gottesmann

Zu Ehren des Heiliges Sankt Martin findet nicht nur ein jährlicher Gottesdienst statt, bei dem oft die Geschichte des geteilten Mantels von den Kindern selbst aufgeführt wird. Im Anschluss daran wird oft ein traditioneller Martinsumzug veranstaltet. Schön anzusehen sind die vielen großen und kleinen Lichter im Dämmerlicht oder in der Dunkelheit. Jedes einzelne Licht sagt, wie es dieses Lied besingt, „Danke, lieber Sankt Martin“ für deine gute Tat, die uns nach so langer Zeit noch als Vorbild für Nächstenliebe und Barmherzigkeit dient. Die Lobeshymne zu Sankt Martins Ehren wurde von einem unbekannten Verfasser veröffentlicht. Die Melodie wird auch auf das Volkslied „Nun ade, du mein lieb‘ Heimatland“ gesungen und wurde als Volksweise überliefert.

Carolin Eberhardt

 

1. Strophe

Sei gegrüßt, Sankt Martin, Gottesmann,

Sankt Martin, sei gegrüßt!

Dir zu Ehr sind all die Lämpchen an,

Sankt Martin, sei gegrüßt!

Du ein Muster der Barmherzigkeit,

bist belohnt in alle Ewigkeit,

Sankt Martin, sei gegrüßt!

 

2. Strophe

Schon als Kriegsmann warst du Glaubensheld,

Sankt Martin, Glaubensheld!

Hast getan, was Gott, dem Herrn, gefällt,

Sankt Martin, Glaubensheld!

Deinen Mantel warfst zur Hälfte du

einem armen Mann aus Mitleid zu.

Sankt Martin, Glaubensheld!

 

3. Strophe

erschallet heut' dir überall,

Sankt Martin Lob und Dank.

Ertönt in lautemm Liederschall,

Sankt Martin Lob und Dank.

Es gebühret jetzt und allezeit

und in Liebe wie in Herrlichkeit,

Sankt Martin Lob und Dank.

 

4. Strophe

Heil'ger Gottesmann im Himel dort,

Sankt Martin, bitt' für uns!

Hilf uns wandeln hier nach Gottes Wort,

Sankt Martin, bitt' für uns!

Du wahrer Freund in uns'rer Not,

ach erfleh' uns einen sel'gen Tod,

Sankt Martin, bitt' für uns!

Hier geht es zum Notendownload

 

*****

Vorschaubild: sankt-martin-heimat-brauchtum-5202955, 2020, Urheber: Caniceus via Pixabay CCO.

Notensatz von: Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen