Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Florian Russi
Der Drachenprinz

Märchen, Sagen und Geschichten aus der Mitte Deutschlands.

In meinem kleinen Apfel

In meinem kleinen Apfel

Wolfgang Amadeus Mozart

Kinder lieben es, Eltern kennen es bereits selbst aus ihrer Kindheit und auch heute wird das kleine Liedchen über den Apfel gern in der Familie, im Kindergarten und in der Schule gesungen. Kein Wunder, ist doch die Melodie schon für kleinere Kinder sehr einprägsam. Das Lied erzählt außerdem von den kleinen Kernchen, die in dem Apfel ihr Zuhause haben. Beim nächsten Apfel werden die Kinder den nicht gern gegessenen „Apfelgriebsch“ genauer betrachten. Der unbekannte Autor des Textes lässt die Kernlein zum Leben erwachen und sie bereits im Sommer von dem schön geschmückten Weihnachtsbaum träumen, an dessen Schmuck sie dann mit ihrem Häuschen teilhaben wollen. Die Melodie entstammt keinem geringeren Werk als Mozarts Zauberflöte, hier heißt das Stück allerdings „Das klinget so herrlich“.

Carolin Eberhardt

Melodie anhören: 

1. Strophe

In meinem kleinen Apfel

Da sieht es lustig aus:

Es sind darin fünf Stübchen

Gar wie in einem Haus.

 

2. Strophe

In jedem Stübchen wohnen

Zwei Kernlein schwarz und klein,

sie wachsen dort und träumen

von dem lieben Sonnenschein.

 

3. Strophe

Sie träumen auch noch weiter

Gar einen schönen Traum:

Wie sie einst werden hängen

am schönen Weihnachtsbaum

 

****

Vorschaubild: Illustration von Arthur Rackham via Pixabay CCO.

Notensatz von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Kuckuck und der Esel
von Hoffmann von Fallersleben
MEHR
Summ, summ, summ
von Hoffmann von Fallersleben
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen