Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Neu

Flechtwerk
Lebendige Nachbarschaft und Integration

so heißt die erste Ausgabe unserer neuen Zeitschrift

FLECHTWERK - Lebebendige Nachbarschaft und Integration

Die Deutschen sind ofener geworden und haben gleichzeitig mehr Sinn für Heimat, Familie und Nachbarschaft entwickelt. Es müssen neue Wege gesucht werden, um Ausgrenzung und Anonymität zu verhindern.

Zum Erntekranze

Zum Erntekranze

Hoffmann von Fallersleben

Nach der schweren und zeitaufwendigen Erntearbeit freuen sich alle Helfer auf den anschließenden Tanz der Gemeinde. Dieses kleine Lied soll eine Einstimmung auf das gemeinsame fröhliche Beisammensein anlässlich der Ernte sein. Verfasst wurde der Text von dem bekannten Dichter Hoffmann von Fallersleben, die Melodie entstammt von Ernst Friedrich Richter (1808-1879), welcher neben seiner Tätigkeit als Thomaskantor und Professor am Konservatorium in Leipzig Publikationen der Musiktheorie verfasste.

Carolin Eberhardt

Melodie anhören:



1.Strophe

Jetzt fröhlich gemuth

Und schwinget den Hut!

Spielt lustig zum Reigen

Mit Flöten und Geigen!

Juchheißa juchhei!

Die Ernt‘ ist vorbei.


2.Strophe

Die Ernt‘ ist vorbei.

Juchheißa juchhei!

Flink Annchen, Mariannchen,

und Käthchen und Hannchen,

Franz, Heinrich und Fritz

Zum Tanze wie der Blitz!


3.Strophe

Zum Tanze wie der Blitz

Franz, Heinrich und Fritz!

Die ganze Gemeine

Muss jetzt auf die Beine!

Juchheißa juchhei!

Die Ernt‘ ist vorbei.



*****
Vorschaubild: The Harvesters, 1565, Urheber: Pieter Bruegel der Ältere; bereitgestellt von: Rythin~commonswiki via Wikimedia Commons.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Bunt sind schon die Wälder
von Johann Gaudenz von Salis-Seewis
MEHR
Das Laub fällt von den Bäumen
von Siegfried August Mahlmann
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen