Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Florian Russi
Papier gegen Kälte

Manfred Hoffmann, ehemals Klassenbester, ist ein angesehener Kinderarzt mit eigener Praxis und strebt nach dem Professorentitel. Stets bemüht, allen in ihn gesetzten Erwartungen zu entsprechen, steuert sein Leben in eine Sackgasse. Die jahrelange wissenschaftliche Arbeit erweist sich plötzlich als vergebens, sein Karriereaufstieg ist gefährdet, seine Ehe gescheitert, alle Erwartungen enttäuscht. Auf der Suche nach Genugtuung und nach Rechtfertigung begibt er sich auf Wege, die gefährlich weit in die Netze der organisierten Kriminalität ziehen.

Eine packende Mischung aus Entwicklungsroman und spannendem Thriller.

auch als E-Book erhältlich

Willkommen, lieber schöner Mai

Willkommen, lieber schöner Mai

Ludwig Christoph Heinrich Hölty

Wie einige seiner Texte wurde auch dieser kurze Vers Höltys von einem der bekanntesten Komponisten seiner Zeit vertont, nämlich von Franz Schubert. Mehr als ein Vers ist auch nicht notwendig, möchte man einen Kanon und zugleich ein Loblied auf den Mai kreieren. Wie bei Kanons üblich kann auch dieser beliebig lang in drei Stimmen gesungen werden. Allerdings ist das Stück melodisch etwas anspruchsvoller gestaltet als zum Beispiel „Hejo, spann den Wagen an“. Letzteres findet sich schon im Unterricht der Grundschulen. Das Willkommenslied für den Mai kann in seiner Weise schon eher zu den Kunstliedern gezählt werden und ergänzt wunderbar das Frühlingsrepertoire von Chören.

Carolin Eberhardt

 

Willkommen, lieber schöner Mai,

dir tönt der Vögel Lobgesang!

 

Hier geht es zum Notendownload

 

*****

Vorschaubild: maiglöckchen-duft-wohlriechend-5083800, 2020, Urheber: suju-foto via Pixabay CCO.

Notensatz: Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Wem Gott will rechte Gunst erweisen
von Joseph von Eichendorff
MEHR
Komm, lieber Mai, und mache
von Christian Adolf Overbeck
MEHR
Juchhei, Blümelein!
von Ernst Anschütz
MEHR
Ich reise übers grüne Land
von Joseph von Eichendorff
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen