Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Wilfried Bütow
Kennst du Heinrich Heine?

Kunstfertig in vielen Genres, geht Heine souverän mit den Spielarten des Komischen um, erweist sich als ein Meister der Ironie und der Satire und weiß geistreich und witzig zu polemisieren.
Doch hatte er nicht nur Freunde. Erfahre mehr vom aufreibenden Leben Heines, wie er aus Deutschland fliehen musste, in Paris die Revolution von 1830 erlebte und den großen Goethe zu piesacken versuchte.


Erster Verlust

Erster Verlust

Johann Wolfgang von Goethe

Auch Goethe empfand sehr menschlich. Er mahnte, die Gegenwart zu sehen (s. „Erinnerung“), doch wenn es um die erste Liebe ging, dachte auch er gern an die Vergangenheit zurück. Erlebnisse haben ihre Zeit und es ist schön, wenn wir uns glücklich an sie erinnern können. Zurückholen lassen sie sich nicht.

Florian Russi

Ach, wer bringt die schönen Tage,
Jene Tage der ersten Liebe,
Ach, wer bringt nur eine Stunde
Jener holden Zeit zurück!

Einsam nähr ich meine Wunde,
Und mit stets erneuter Klage
Traur ich ums verlorne Glück.

Ach, wer bringt die schönen Tage,
Jene holde Zeit zurück!

 

 

*****

Vorschaubild: photos/wolke-himmel-herz-blau-liebe-2436676/, Urheber: Felipe auf Pixabay.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hälfte des Lebens
von Friedrich Hölderlin
MEHR
Der Panther
von Rainer Maria Rilke
MEHR
Trost
von Theodor Fontane
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen