Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Berndt Seite

N wie Ninive
Erzählungen

In metaphorisch einprägsamen Stil  werden verschiedene Schicksale erzählt, die ihren Haupthelden alles abverlangen, sie an ihre Grenzen bringen. Bei der Frage nach der Schuld, nach Gerechtigkeit und Gott verstricken sich Zukunft und Vergangenheit. 

"Er hat einen eigenen Ton, ein bisschen mecklenburgisch erdenschwer, aber dann auch wieder sehr poetisch"

Frankfurter Allgemeine 07.10.2014 Nr. 232 S. 10 

Selbstachtung

Selbstachtung

Wilhelm Busch

Spricht da die Lebenserfahrung aus Wilhelm Busch? Oder ist das Gedicht ein weiteres Zeugnis seiner ironischen Weltsicht? Oder wurzelt diese ironische Weltsicht eben auf der Lebenserfahrung des Humoristen? Der Leser möge selbst entscheiden.

Mia Brettschneider

 

Früher, da ich unerfahren
Und bescheidner war als heute,
Hatten meine höchste Achtung
Andre Leute.

Später traf ich auf der Weide
Außer mir noch mehre Kälber,
Und nun schätz ich, sozusagen,
Erst mich selber.

 

 

*****

Zeichnung/en von Wilhlem Busch, coloriert u.teilw. bearb. von Rita Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Selbstkritik
von Wilhelm Busch
MEHR
Nebenbuhler
von Wilhelm Busch
MEHR
Tugend und Laster
von Wilhelm Busch
MEHR
Kommen und Gehen
von Wilhelm Busch
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen