Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Unter Wasser Bläschen machen

Unter Wasser Bläschen machen

Joachim Ringelnatz

Umstritten waren schon zum Zeitpunkt ihrer Erscheinung 1924 bzw. 1931 die Kindergedichte des deutschen Schriftstellers Ringelnatz. Die erste Publikation für Kinder "Kinder-Spiel-Buch mit vielen Bildern" war sogar Gegenstand einer Verfügung des Polizeipräsidenten von Berlin, welcher den Inhalt als "durchaus verderblich" bezeichnete. Denn Ringelnatz regt hier die Kinder zu völlig unpädagogischen Spielen an. So erteilt er in seiner zweiten, etwas harmloseren Publikation "Geheimes Kinder-Verwirr-Buch mit vielen Bildern" die Aufforderung, in der Wanne Bläschen zu machen. Was er damit wohl meint?

Carolin Eberhardt

Kinder ein Rätsel! Hört mich an!
Wer es herausbekommt, kriegt Geld! - Wie kann
Man unter Wasser Bläschen machen?
Das müsst ihr versuchen - unbedingt! -
In der Badewanne. Und wenn es gelingt,
Werdet ihr lachen.



*****

Textquelle:

Ringelnatz, Joachim, Geheimes Kinder-Verwirr-Buch mit vielen Bildern, 1931.

Bildquelle:

Zwerg in der Badewanne, 2008, Urheber: Parezart via Pixabay CCO.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Morgen, morgen, nur nicht heute!
von Christian Felix Weiße
MEHR
Die kleinen Leute
von Christian Felix Weiße
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen