Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Kinderfest im Herbst

Kinderfest im Herbst

Hoffmann von Fallersleben

Heute versammeln sich die Kinder in Gruppen alljährlich zum beliebten und bekannten Martinsumzug, welcher zu Ehren des Heiligen Martin abgehalten wird. Ein funkelndes Meer aus vielen verschiedenen, oft selbst gebastelten Laternen wandert dann die Straßen entlang. Ab und zu hört man einige Kinder „Laterne, Laterne“ oder „Ich geh mit meiner Laterne“ singen. Noch zu Lebzeiten des deutschen Dichters Hoffmann von Fallersleben wurde die Tradition zu Martins Ehrentag anders gelebt. So zogen die Kinder gemeinsam von Haustür zu Haustür und bekamen von den Menschen für ihren Gesang so manche Leckerei geschenkt.

Carolin Eberhardt

Doch ehe der Herbst uns ganz verlässt,
So bringt er uns noch ein Kinderfest:
Sobald es Abend, zieh'n wir aus
Und wandern singend von Haus zu Haus,

Und bitten dem heiligen Martin zu Ehren
Uns kleinen Kindern was zu bescheren.
Da reicht man uns Äpfel und Nüsse dar,
Zuweilen auch Honigkuchen sogar.

Wir sprechen unsern Dank dafür aus
Und wandern dann in ein anderes Haus.
Nun lasst uns heute singen auch
Wie's ist am Martinstag der Brauch!


*****

Textquelle: Fallersleben, Hoffmann von: Kinderlieder: Erste vollständige Ausgabe, Berlin, 1877.

Bildquelle: Vorschaubild: Postkarte, datiert 10.11.1913. Titel: "Grüße vom Martinstag in Erfurt", Urheber: unbekannt via Wikimedia Commons Gemeinfrei.

Sankt Martin, 2018, Urheber: sharkdark via Pixabay CCO.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der scheidende Sommer
von Heinrich Heine
MEHR
Martinslied
von Hoffmann von Fallersleben
MEHR
Es ist nun der Herbst gekommen
von Joseph von Eichendorff
MEHR
Herbst ist es wieder
von Hoffmann von Fallersleben
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen