Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Krabat

Florian Russi | Andreas Werner

Krabat ist die bekannteste Sagenfigur aus der Oberlausitz. Das Müllerhandwerk und das Zaubern hatte er vom "schwarzen Müller" erlernt, von dem man gemunkelte, dass er mit dem Teufel im Pakt stand. Irgendwann musste es zum Machtkampf zwischen Meisetr und Schüler kommen.

Die Hauptwirkungsstätte Krabats war die Mühle in Schwarzkollm, einem Dorf, das heute zu Hoyerswerda gehört. Die Mühle besteht noch und hat nach umfänglicher Restaurierung nichts von ihrer Romantik und Magie verloren. Seit 2012 finden hier die Krabat-Festspiele statt.

Knabe und Eichhorn

Knabe und Eichhorn

Wilhelm Hey


Knabe:

„Eichhörnchen auf dem Baum!

Bist so hoch, seh‘ dich kaum,

Komm doch und spiel mit mir!“

Eichhörnchen:

„Gar zu schön ist es hier;

Will doch lieber noch steigen

Auf und ab in den Zweigen.“


Knabe der lief wohl fort,

Eichhörnchen hüpfte dort;

Knabe der kam wohl wieder:
„Höre, nun steig hernieder!“

Eichhörnchen sprach: „Es tut mir leid,

habe noch immer keine Zeit.“


*****

Textquelle:

Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S. 10.

Bildquelle:

Hirsch im Wald, 2019, Urheber: Yuri_B via Pixabay; Aquarell Baum, 2015, Urheber: abbiepaulhus via Pixabay; Zeichnung Junge, 2012, Urheber: Clker-Free-Vector-Images via Pixabay; Aquarell Eichhörnchen, 2017, Urheber: Santub via Pixabay; CCO; neu bearbeitet von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hund und Katze
von Wilhelm Hey
MEHR
Knabe und Ente
von Wilhelm Hey
MEHR
Kind und Buch
von Wilhelm Hey
MEHR
Kätzchen
von Wilhelm Hey
MEHR
Mops und Jagdhund
von Wilhelm Hey
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen