Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Luther im Himmel

Das jünste Gericht

Christoph Werner

Der große Reformator steht vor dem jüngsten Gericht; er ist angeklagt, auf Erden wahrhaft unchristlich gehandelt zu haben, da er Hexen, Juden und andere Gegner zu ersäufen oder zu pfählen empfahl. Nun muss er sich vor Gott rechtfertigen, warum er gegen das biblische Gebot der Nächstenliebe verstoßen habe.

Der Seiltänzer und die Balancierstange

Der Seiltänzer und die Balancierstange

Jean-Pierre Claris de Florian

Ein Jüngling übte sich mit viel Geschick im Seiltanz. Hin und her balancierte er über das Seil, ab und zu kniete er nieder, dann wieder erhob er sich und wagte sogar kleine Sprünge. Bei alledem bediente er sich einer Balancierstange, die ihm dabei half, das Gleichgewicht zu halten.

Plötzlich jedoch wurde er übermütig und dachte, seine Kunststücke auch ohne die Stange ausüben zu können. Er warf sie von sich, doch kaum hatte er das getan, geriet er ins Wanken, stürzte in die Tiefe und zog sich schwere Verletzungen zu.

Fazit: Mit der Balancierstange ist es wie mit der Tugend. Sie schränkt
zwar den Willen und Drang zum Abenteuer ein, doch führt sie zum sicheren Ziel.

*****

Nacherzählt von Florian Russi

Vorschaubild: Adi Holzer, Attribution, via Wikimedia Commons

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Eule und die Taube
von Jean-Pierre Claris de Florian
MEHR
Die Eule, die Katze, die Gans und die Ratte
von Jean-Pierre Claris de Florian
MEHR
Der fliegende Fisch
von Jean-Pierre Claris de Florian
MEHR
Das Eichhörnchen, der Hund und der Fuchs
von Jean-Pierre Claris de Florian
MEHR
Die beiden Löwen
von Jean-Pierre Claris de Florian
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen