Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Florian Russi
Papier gegen Kälte

Manfred Hoffmann, ehemals Klassenbester, ist ein angesehener Kinderarzt mit eigener Praxis und strebt nach dem Professorentitel. Stets bemüht, allen in ihn gesetzten Erwartungen zu entsprechen, steuert sein Leben in eine Sackgasse. Die jahrelange wissenschaftliche Arbeit erweist sich plötzlich als vergebens, sein Karriereaufstieg ist gefährdet, seine Ehe gescheitert, alle Erwartungen enttäuscht. Auf der Suche nach Genugtuung und nach Rechtfertigung begibt er sich auf Wege, die gefährlich weit in die Netze der organisierten Kriminalität ziehen.

Eine packende Mischung aus Entwicklungsroman und spannendem Thriller.

auch als E-Book erhältlich

Die zweite Wahl

Die zweite Wahl

Florian Russi

Ein Mann verliebte sich in jungen Jahren in eine bildhübsche junge Frau. Er hatte nur noch Augen für sie und wenn er an sie dachte, klopfte ihm das Herz bis zum Hals. Sie war seine erste Auserwählte und er umwarb sie mit vielen kleinen Geschenken und Aufmerksamkeiten. Die junge Frau war es gewohnt, umschwärmt zu sein. Doch sie ging auf sein Werben ein. Sie traf sich häufig mit ihm. Dann aber ließ sie ihn zappeln und schließlich gab sie ihm einen Korb. Der Mann war überzeugt, dass nun sein Leben keinen Sinn mehr habe.

Nach zwei Jahren großer Trauer fing er sich wieder ein. Er lernte eine andere Frau kennen und lieben. Die erwiderte seine Liebe; die beiden heirateten und wurden ein glückliches Paar. Der Mann war sehr kreativ und organisatorisch begabt. Er gründete ein Unternehmen, entwickelte es zu einem mächtigen Konzern und wurde sehr reich. Gleichzeitig engagierte er sich im gesellschaftlichen Bereich, erweckte immer mal wieder großes Aufsehen und wurde in den Medien gelobt und gerühmt.

Auf einer Party traf er zufällig seine erste Liebe wieder. Die sprach ihn an und sagte: „Ich gratuliere dir zu deinen großen Erfolgen. Wenn ich zurückdenke, hätte ich wohl doch dich nehmen sollen!“

„Ich hätte mich sehr darüber gefreut“, antwortete der Mann. „Doch ich bin mir gar nicht sicher, ob ich mit dir an meiner Seite denselben Erfolg gehabt hätte, wie mit meiner großartigen heutigen Frau.

Fazit: Die erste Wahl ist nicht immer die beste.

*****

Bild von Gordon Johnson auf Pixabay

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Frauenmannschaft
von Florian Russi
MEHR
Der Krieg
von Florian Russi
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen