Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Hans-Jürgen Malles
Kennst du Friedrich Hölderlin?

Seine Werke gehört neben denen Goethes und Schillers zu den bedeutendsten der deutschen Klassik, auch wenn sein Leben im Wahnsinn endete. Eine Hinführung zum Verständnis von Hölderlins Persönlichkeit und Werk bietet Deutschlehrer Malles hier. Der Leser erhält Einblicke in ein facettenreiches Leben voller Höhen und Tiefen und darf teilhaben an Hölderlins Begeisterung für die Französische Revolution und die griechische Antike. Auch die Liebe zu Susette Gontard soll nicht unerwähnt bleiben.

Die anhänglichen Kinder

Die anhänglichen Kinder

Florian Russi

Eine Frau war zu Besuch bei einer ihr bekannten Familie. Es war ein Sonntag. Die Gastfamilie war vollständig versammelt. Auch die ältere Tochter und der Sohn der Familie waren anwesend, obwohl sie nicht mehr in ihrem Elternhaus wohnten.

Als die Frau sich verabschiedete, klopfte sie dem Sohn auf die Schulter und sagte: „Was habt ihr ein so vorbildliches Einvernehmen. Meine Kinder kommen mich nicht an den Wochenenden besuchen, sondern verbringen sie mit ihren Freunden und Liebschaften.“

Da erwiderte der Sohn: „Auch meine ältere Schwester und ich würden die Sonn- und Feiertage lieber mit unseren Freunden verbringen. Wir sind hier nur wegen meiner kleinen Schwester. Die leidet so darunter, wenn sich meine Eltern ständig streiten. Wenn wir dabei sind, lenken wir sie ab und mäßigen sie. Wir sind nicht aus Anhänglichkeit hier, sondern um des lieben Friedens willen.“

Fazit: Auch das Verhindern von Streit ist ein edles Motiv.

 

*****

Vorschaubild: illustrations/familie-scheidung-trennung-ehe-3090056/, Urheber: Gerd Altmann auf Pixabay.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Ungläubige
von Florian Russi
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen