Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Florian Russi
Die Irrfahrten des Herrn Müller II
Eine moderne Odyssee

Daniel Müller ist ein aufstrebender junger Möbelkaufmann. Er hat eine Freundin, doch auch eine Kundin seiner Firma versucht ihn zu gewinnen. Als Daniel sie ermordet auffindet, spricht alles dafür, dass er der Mörder ist. Er gerät in Panik und flieht, fährt zum Flughafen und bucht den nächsten Flug ins Ausland. Im Flugzeug entdeckt ihn eine nymphomanisch veranlagte Prinzessin: Sie versteckt ihn in ihrem Schloss. Während Zielfahnder der Polizei ihm auf den Fersen sind, erlebt Daniel immer neue Abenteuer und Überraschungen …


Der Aufpasser

Der Aufpasser

Florian Russi

Im Beerenwald lebte ein stolzer Keiler. Eines Tages begegnete er einer Bache, die ihn mit ihrer Schönheit und ihrem Charme augenblicklich in ihren Bann zog. Die beiden verliebten sich ineinander und wurden ein glückliches Paar.

Kurze Zeit später kam eine Rotte befreundeter Wildschweine zu dem Keiler und ihr Anführer erzählte ihm, dass der Förster ein neues Waldgebiet mit jungen Eichen habe anlegen lassen. Die Bäume würden nun erstmals Früchte tragen. Er lud den Keiler ein, mit ihnen zusammen das neue Waldgebiet zu besuchen und näher zu erforschen.

„Leider habe ich heute schon etwas anderes vor", erwiderte der Keiler, „doch bin ich natürlich daran interessiert, neue Futterstellen kennenzulernen. Ich werde deshalb meine Freundin bitten, euch zu begleiten."

So geschah es, doch als die Gruppe außer Sichtweite war, wurde der Keiler von einer unerträglichen Eifersucht überwältigt. Er lief zu einem Freund, der sich in der Nähe aufhielt und sagte zu ihm: „Ich habe sicher keinen Grund dafür, doch ich mache mir Sorgen um meine neue Freundin. Sie ist mit einer Gruppe in das neu angelegte Waldgebiet unterwegs. Wer weiß, wem sie dort begegnet? Ich bin voller Eifersucht. Tu mir als guter Freund den Gefallen, folge der Gruppe und wirf ein wachsames Auge auf meine unbescholtene Freundin." Der junge Keiler versprachs und machte sich auf den Weg.

Ein paar Tage später kam die ganze Gruppe wieder zurück. „Wir haben eine wunderbare neue Futterstelle entdeckt", erklärte der Anführer der Rotte zufrieden. „Es wird viele Eicheln für uns alle zu fressen geben.“ Der junge Keiler und die Bache aber traten vor und verkündeten voller Glück, dass sie sich unterwegs gefunden hätten und ein Paar geworden seien.

FAZIT:   Manchmal muss man auch auf die Aufpasser aufpassen.

 

*****

Bild Lizenzfrei - Pixabay

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Nachfolger
von Florian Russi
MEHR
Die Frauenmannschaft
von Florian Russi
MEHR
Die Verbeugung
von Florian Russi
MEHR
Der Bärendreck
von Florian Russi
MEHR
Die beiden Pilger
von Florian Russi
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen