Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Der Hirte und die Ziege

Der Hirte und die Ziege

Äsop

Ein junger Hirte hatte Ziegen auf einer Weide gehütet. Als es Abend wurde trieb er sie zurück in ihren Stall. Eine der Ziegen hatte es sich auf der Weide besonders gut schmecken lassen. Deshalb war sie satt und träge und konnte nicht so schnell laufen wie die anderen. Das ärgerte den Hirten und um die Ziege anzutreiben, ergriff er einen Stein und warf ihn nach ihr. Dabei traf er sie unglücklich an einem ihrer beiden Hörner, worauf das Horn zersplitterte und zerbrach.
   
Mit schlechtem Gewissen lief der Hirte zur Ziege hin und sagte: „Ich hoffe, dass du so solidarisch mit mir bist, dass du meinem Herrn", dem Besitzer der Herde, "nichts von dem Unfall verrätst". „Das brauche ich gar nicht zu tun", antwortete die Ziege. „Er wird es auch so bemerken, wenn er mich sieht. Mein zertrümmertes Horn kannst du nicht in seinen alten Zustand zurückversetzen."

  
Fazit: Viele Taten lassen sich nicht ungeschehen machen. Deshalb sollte man überlegt handeln und sich nicht zu Grobheiten hinreißen lassen.
  
    
nacherzählt Florian Russi

  

   

*****
Teaserfoto: pixabay, aus zwei Bildern zusammengefügt und neu bearbeitet von Kati Spantig, Urheber beider Bilder: ClkerFreeVectorImages (gemeinfrei, kein Bildnachweis nötig)  

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen