Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Weihnachten bei Familie Luther

Christoph Werner

Luthers jüngster Sohn erzählt vom Christfest

Paul Luther, der jüngste Spross der Lutherfamilie, gewährt dem Leser Einblick in sein Leben und das seiner Familie.
Er berichtet von seiner Kindheit in Wittenberg und der Krankheit seines Vaters, von seiner Verwicklung, die ihm als Leibarzt widerfuhren, und von den Intrigen am Gothaer Hof. Reichlich illustriert öffnen sie dem Leser die Tür zur Weihnachtsstube der Familie Luther.

Der Hahn und die Mägde

Der Hahn und die Mägde

Äsop

Eine alte Frau hatte drei Mägde. Sie ließ es sich nicht nehmen, die drei jeden Morgen mit dem ersten Hahnenschrei zu wecken. „Dieser dumme Hahn ist schuld daran, dass unsere Herrin uns regelmäßig schon in der Frühe weckt“, sagten die Mägde ärgerlich zu sich: „Wieviel schöner wäre es doch, wenn wir immer mal wieder länger schlafen und es uns gut gehen lassen könnten“.

Sie rotteten sich zusammen, lauerten dem Hahn auf, fingen ihn ein und drehten ihm den Hals um. Jetzt konnten sie nicht mehr durch den Hahnenschrei geweckt werden.

Ihre Herrin aber, die wegen ihres Alters sehr schlecht schlief und selbst oft schon zur Mitternacht wach wurde, begann nun ihre Mägde viel früher aufzuwecken als zuvor.

Fazit: Wenn dich etwas stört, überlege genau ob du es beseitigst und was an dessen Stelle treten könnte.

*****

Text nacherzählt von Florian Russi

Vorschaubild: von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen