Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Der Esel und die Ziege

Der Esel und die Ziege

Äsop

Ein Bauer besaß einen Esel und eine Ziege. Der Esel musste hart arbeiten und viele Lasten tragen. Als Lohn dafür und damit er stark und gesund blieb, bekam er vom Bauern das beste Essen. Die Ziege aber, von der keine besonderen Leistungen erwartet wurden, bekam das zu essen, was übrigblieb. Darüber ärgerte sie sich und blickte voller Neid und Eifersucht auf den Esel. Scheinheilig tat sie so, als ob sie Mitleid mit ihm hätte und sagte zu ihm: „Du bist arm dran, dass du so schwer arbeiten musst. Wenn ich dir einen Rat geben darf, dann empfehle ich dir, bei deinem nächsten Arbeitseinsatz in ein Loch zu treten und so zu tun, als ob du dich schwer verletzt hättest. Dann wird der Bauer dir eine Zeit lang nicht mehr nur Lasten aufbürden und dich stattdessen aufpäppeln und umhegen."

Der Esel fand diesen Vorschlag äußert verlockend und als er wenig später wieder voll beladen mit dem Bauern unterwegs war, täuschte er vor, zu stolpern und ließ sich in ein Loch fallen. Dabei verletzte er sich schwer. Der Bauer war nun in großer Sorge, sein einziges Arbeitstier zu verlieren und ließ sofort einen Tierarzt herbeirufen. Der untersuchte den Esel und sagte zum Bauern: „Wenn du deinen Esel wieder gesundmachen willst, dann empfehle ich dir, ihm als Arznei etwas von der getrockneten und pulverisierten Leber einer Ziege ins Futter zu tun. Das wird den Esel wiederaufrichten."

Der Bauer folgte dem ärztlichen Rat und ergriff die Ziege und schlachtete sie.

Fazit: Neid und Eifersucht sind schlechte Ratgeber.

nacherzählt von Florian Russi

  

   

*****
Teaserfoto: pixabay, aus zwei Bildern zusammengefügt und neu bearbeitet von Kati Spantig, Urheber beider Bilder: ClkerFreeVectorImages (gemeinfrei, kein Bildnachweis nötig)  

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Das Kamel
von Äsop
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen