Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Gabriel Machemer
Die Heimkehr der Hütchenspieler
Ein Kolportageroman

Der Student G. hat sich auf einem alten Fabrik­gelände in einer verfallenen Villa eingenistet. Dort muss er sich nicht nur mit der einsturzgefährdeten Decke, sondern auch mit dem Pächter herumschlagen. Doch G. weiß: Um seinen Lebenstraum zu erfüllen, muss er verharren und die widrigen Umstände aushalten. Nur so kann er ein Kulturzentrum errichten und seine eigene Diskothek eröffnen. Mit Witz und Ironie nimmt Gabriel Machemer in seinem neuen Roman menschliche Schwächen ins Auge. Sein Blick gilt den Kleinigkeiten, dem Unbeständigen, Ungewissen, in das er seine Charaktere schickt.

Historischer Marktplatz Wertheim

Historischer Marktplatz Wertheim

Werner Rosenzweig

Ringsum wunderschöne Fachwerkhäuser

Teils aus dem 16. Jahrhundert stammen die gut erhaltenen Fachwerkhäuser, die sich um den langgestreckten historischen Marktplatz ziehen. Hier steht auch der Engelsbrunnen, ein städtischer Ziehbrunnen aus dem Jahr 1574, auf dem über der Brunnenkrönung zwei Engel das Wertheimer Stadtwappen halten. Eine Innschrift gibt Rätsel auf. Sie lautet: „Es ist ein Wort – das hat ein L / Wer es sieht begehrt es schnell / Wenn das L nicht darinnen / Kein höher Schatz in der Welt ist.“ Gold und Gott seien die beiden Lösungswörter, verraten die Einheimischen.

Weitere Informationen:

Historischer Marktplatz Wertheim

97877 Wertheim

http://www.marktplatz-wertheim.de/13743

*****
Textquelle:

Rosenzweig, Werner: Romantische Straße: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Fotografien: Rosenzweig, Werner, entnommen ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Campus Galli
von Werner Kiepfer
MEHR

Historischer Marktplatz Wertheim


97877 Wertheim

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen