Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Luther im Himmel

Das jünste Gericht

Christoph Werner

Der große Reformator steht vor dem jüngsten Gericht; er ist angeklagt, auf Erden wahrhaft unchristlich gehandelt zu haben, da er Hexen, Juden und andere Gegner zu ersäufen oder zu pfählen empfahl. Nun muss er sich vor Gott rechtfertigen, warum er gegen das biblische Gebot der Nächstenliebe verstoßen habe.

Behm, Martin

Behm, Martin

Der deutsche lutherische Pfarrer, Schriftsteller und Kirchendichter wurde 1557 als Sohn eines Verwalters der städtischen Fuhrwerke und Felder im heute polnischen Lauban geboren. Sein Studium der lutherischen Theologie absolvierte er in Straßburg, 1586 bekleidete er das Amt der ersten Pfarrstelle in seinem Geburtsort. Seine schriftstellerische Tätigkeit war eine sehr vielseitige. So veröffentlichte Behm Predigtbände, in welchen seine Liedtexte integriert waren, schrieb aber auch geistliche Schauspiele und befasste sich mit historisch-moralischen Zeitbetrachtungen. Insbesondere seine Lieder erlangten einen hohen Bekanntheitsgrad und beeinflussten maßgeblich die Dichtung des Frühpietismus.  

Beiträge dieses Autors auf www.deutschland-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen